trokrpa asimina "Prima"

  • Laubgehölze haben verholzte Stielen (Stämme und Äste ); sie sind auch als Gehölze oder Bäume und Sträucher bekannt. Die Blätter von Laubgehölze sind meist breit und dünn.

  • Gehölze, in der Regel mit einem starken Stamm und einer Krone. Ein Baum kann auch mehrstämmig sein. Die Krone ist variabel, locker oder dicht, symmetrisch oder unregelmäßig geformt. Die meisten Bäume erreichen eine Höhe von mehr als 3 m.

  • Die Pflanze entwickelt jedes Jahr im Frühling neue Blätter oder Nadeln, die im Herbst abfallen. Kräuterpflanzen können im Herbst den ganzen oberirdischen Teil abwerfen (Blätter und Stängel) und wachsen im Frühjahr erneut.

  • Die Pflanze hält bei entsprechenden Wachstumsbedingungen Temperaturen bis  -23 °C stand

  • Diese Pflanzen wachsen am besten an sonnigen bis halbschattigen Standorten. Normalerweise tolerieren sie mehr Sonne und Hitze, wenn sie genügend Feuchtigkeit haben; im Halbschatten benotigen sie weniger Wasser.

  • Durchlässige oder trockene Böden sind leicht und locker, zumindest teilweise sandig. Wasser bleibt nicht lange stehen. Diese Böden sind luftiger und wärmer, aber auch trockener und mit weniger Humusgehalt. Solche Böden trocknen schnell aus (z. B . Steingärten  Steinmauern, an sonnigen Böschungen, auf sandigen Böden, in der Nähe von Gebäuden... ). Diese Pflanzen benötigen wasserdurchlässige Böden ohne Staunässe, sind sehr trockenheitsresistent, aber vertragen keine konstante Feuchtigkeit und Überschwemmungen.

  • In dieser Kategorie werden kalkmeindende Pflanzen gesammelt, die für gutes Wachstum sauren Boden benötigen. Saurer Boden hat einen pH-Wert von weniger als 6. Von alkalischem Boden spricht man, wenn der pH-Wert höher als 7 ist. Gute, fruchtbare Böden in den meisten Gärten sind leicht sauer bis neutral (pH 6-7) und so für viele Kulturpflanzen geeignet. Wenn der Boden reich an Kalzium (Kalkstein) ist, ist der Boden alkalisch. Saure Böden haben deutlich weniger Kalzium und können reich an Humus sein. Einige saure Böden sind nährstoffarm. Pflanzen wie Rhododendren, Heide, Kamelien und Heidelbeeren gedeihen normalerweise nur in stark sauren Boden, so dass wir dies bei der Pflanzung beachten müssen. Die meisten Pflanzen wachsen in leicht saurem Boden, aber gedeihen auch in neutralem Boden mit einem etwas höheren Kalziumgehalt.

  • Reife, normal entwickelte und gesunde Früchte können roh gegessen werden. Die Stiele, Schalen, Samen und andere, nicht essbare Teile, sind zu entfernen. Einige Früchte benötigen noch etwas Zeit nach der Ernte, um essbar zu werden (z. B . Kakifrucht). Haltbarkeit und Lagerfähigkeit der Frucht sind sehr unterschiedlich und hängen von den Arten und Sorten der Pflanzen und von externen Faktoren ab.

Wählen Sie eine variante

Asimina triloba "Prima 1216" |C2

SKU 00018537
Hergestellt in C2
Auf Lager
37,50 €
-
+

Aktuelle

Dienstag, 13 März 2018
Sadne rastline so lahko po obliki in življenjskem ciklusu lesnate ali zelnate rastline, drevesa, grmi ali vzpenjavke. Po obliki plodov ločimo naslednje skupine: pečkarji: jablane, hruške, kutina. koščičarji: slive, češnje, višnje, marelice,... next...
Moga d.o.o.
MOGA d.o.o.

Družba za urejanje okolja

Zemljičeva ulica 21
2000 Maribor
Slowenien

Sitz des Unternehmens und Dienstleistungen:
+386 (0)2 4716310
info@moga.eu

Gartenzentrum:
+386 (0)2 4716313
vrtni.center@moga.eu

Filter
Sortieren
Anzeige