Federborstengras "Red Bunny Tails"

Lampenputzergras "Red Bunny Tails"

Mittelgroßer, buschiger, frostempfindliche laubabwerfendes Ziergras, gojena kot Einjährige (H 100 cm, B 50 cm). Blätter aufrecht bis leicht übehängend, sehr schmal, lineal (bis 50 cm), grün, Herbstfärbung gelb. Blüten in großen Ähren, hellrosa bis rosabraun. Blütezeit: Juni-September.
  • Diese Pflanzen brauchen extrem sonnige Standorte und vertragen ein hohes Maß an direkter Sonneneinstrahlung, zum Beispiel: Rosen, Sanddorn und Sukkulenten, viele Pflanzen für Steingärten, Kakteen usw. Es ist zwar oft, aber nicht zwingend notwendig, dass diese Pflanzen auch Trockenheit gut tolerieren. Die Rosen benötigen viel Wasser und Nährstoffe und reichen, tiefen, fruchtbaren Boden, während einige Sukkulenten mehrere Wochen im trockenen Boden ohne Regen oder Gießen überleben und auch in armen, sandigen Böden gedeihen.

  • Kräuter haben weiche, unverholzte Stämme. Bei einigen Arten können die älteren Stiele etwas hart sein oder verholzten Stämmen ähneln (z.B. Bambus).

  • Die Pflanze entwickelt jedes Jahr im Frühling neue Blätter oder Nadeln, die im Herbst abfallen. Kräuterpflanzen können im Herbst den ganzen oberirdischen Teil abwerfen (Blätter und Stängel) und wachsen im Frühjahr erneut.

  • Die Pflanze ist frostempfindlich und kann die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt (0 ° C) nicht überleben. Einige Pflanzen benötigen noch wesentlich höhere Temperatur ( z. B. einige tropische Pflanzen). Für einzelne Pflanzen sind die Mindesttemperaturen in der Beschreibung angegeben.

  • Durchlässige oder trockene Böden sind leicht und locker, zumindest teilweise sandig. Wasser bleibt nicht lange stehen. Diese Böden sind luftiger und wärmer, aber auch trockener und mit weniger Humusgehalt. Solche Böden trocknen schnell aus (z. B . Steingärten  Steinmauern, an sonnigen Böschungen, auf sandigen Böden, in der Nähe von Gebäuden... ). Diese Pflanzen benötigen wasserdurchlässige Böden ohne Staunässe, sind sehr trockenheitsresistent, aber vertragen keine konstante Feuchtigkeit und Überschwemmungen.

  • Krautige Pflanzen, die ihren Lebenszyklus in einem Jahr abgeschlossen haben und dann zerfallen. Einige Einjährige können auch als Jungpflanzen überwintern und blühen dann im folgenden Jahr. In der Regel blühen sie nur eine Saison.

  • Blätter oder Nadeln zahlreicher Laubgewächse färben sich gewöhnlich im Herbst, bevor das Laub abfällt, überwiegend in gelben, orangen und/oder roten Tönen. Ein ausgeprägtes herbst-rotes oder ähnliches Farbbild erscheint auch bei einigen immergrünen Pflanzen, deren Blätter/Nadeln im Herbst nicht abfallen. Die Herbstfärbung ist ebenso vom Allgemeinzustand der Pflanze, ihrer Versorgung, dem Wetter und ihrem Standort abhängig. Allgemein färben sich im Herbst die Blätter stärker, wenn das Wetter trocken ist und die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht größer sind, sie färben sich intensiver auf trockenen, sandigen Böden mit weniger Stickstoff. Bei gezüchteten Pflanzen kennen wir zahlreiche Sorten, bei denen die herbstliche Laubfärbung anders oder intensiver als bei den Basissorten ist.
Wählen Sie eine variante

Pennisetum messiacum "Red Bunny Tails" |P17

SKU 00022230
Hergestellt in P17
Auf Lager
8.30 €
-
+

Aktuelle

Dienstag, 13 März 2018
K okrasnim travam štejemo nekatere trajne trave (vrste iz botanične družine trav, lat. Poaceae) in travam podobne rastline, kot so šaši (Carex) in bekice (Luzula). Slednje strogo botanično niso trave, vendar jih iz praktičnih razlogov in zaradi... next...
Moga d.o.o.
MOGA d.o.o.

Družba za urejanje okolja

Zemljičeva ulica 21
2000 Maribor
Slowenien

Sitz des Unternehmens und Dienstleistungen:
+386 (0)2 4716310
info@moga.eu

Gartenzentrum:
+386 (0)2 4716313
vrtni.center@moga.eu

Filter
Sortieren
Anzeige